Donnerstag, 16. Oktober 2008

Börsenmakler und logisches Denken

Da kam, pünktlich zu der derzeitigen Finanzkrise eine erhellende Meldung. Börsenmakler sollen laut einer Untersuchung von Forschern um Prof. Markus Knauff von der Universität Gießen eindeutig Probleme mit dem logischen denken haben. Sie hätten Schwierigkeiten, sich von Denkmustern zu trennen, auch wenn diese eindeutig unlogisch sind. Als man sie aufforderte, ihre Entscheidungen nur nach logischen Kriterien zu treffen, unterlagen sie sogar einer Vergleichsgruppe, die über keinerlei Börsenerfahrung verfügte. Das dürfte wohl einige der Vorgänge erklären, welche die Finanzmärkte derzeit so durcheinanderwirbeln.
Börsenmaklern fällt logisches Denken schwer
http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/165177/
Kommentar veröffentlichen
Research Blogging Awards 2010 Winner!
 
Creative Commons License
Amphibol Weblog von Gunnar Ries steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.