Freitag, 28. November 2008

Digitale Fotografie

Eine gute Kamera sein eigen zu nennen, ist heutzutage eigentlich kein großes Kunststück mehr, seit auch die Preise für digitale Spiegelreflexkameras oder auch hochwertige Bridge Kameras sinken. Nun ist es aber eine Sache, eine fast perfekte Technik zu besitzen und eine ganz andere, sie auch zu beherrschen. Und eine gute Kamera garantiert noch lange keine guten Bilder. Oft ist man dann enttäuscht, wenn man die eigenen Ergebnisse mit anderen vergleicht. So mächtige Werkzeuge die modernen Maschinen auch sind, die Bearbeitung der Bilder am heimischen PC gehört dazu und oft entfalten die Werke auch erst hierdurch ihre volle Wirkung. Das hört sich natürlich mal wieder leichter an als es ist, und als kleine Hilfe geben die Macher der Fotoagentur zoonar in ihrem Blog einen kleinen Kurs in Sachen digitalen Bildbearbeitung. Denn viel zu oft mussten an sich gute Bilder wegen kleinerer und vor allem vermeidbarer Fehler abgelehnt werden (und ja, ich fasse mir gerade an die eigene Nase...).
http://www.zoonar.de/blog/2008/11/12/die-haufigsten-fehler-in-der-digitalen-fotografie-%E2%80%93-und-wie-man-sie-beheben-kann-1/
Kommentar veröffentlichen
Research Blogging Awards 2010 Winner!
 
Creative Commons License
Amphibol Weblog von Gunnar Ries steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.