Mittwoch, 3. Dezember 2008

Mineralien Hamburg

Vom 12. bis zum 14. Dezember öffnet die Mineralien Hamburg zum 31. Mal ihre Tore in den Hamburger Messehallen. Neben allerlei Tinnef und dem mittlerweile üblichen Esoterikbedarf kann man mit Sicherheit auch das eine oder andere Sammlerstück ergatten. Außerdem gibt es wier üblich wieder etliche sehenswerte Sonerausstellungen (die alleine sind schon meist ein Besuch wert). Diesmal über Slowenien und die dort als Zwergenbärte bekannten Wulfenitdrusen, den Edelstein des Jahres Chrysopras aus der klassischen Lokalität Szklary Huta (Gläsendorf) in Schlesien sowie Exemplare von gut 50 cm Durchmesser aus Australien. Daneben wird die Gesellschaft für Geschiebekunde auch wieder mit einem Stand vertreten sein, um über die vielfältigen Möglichkeiten zu informieren, wie man selber interessante Gesteine und auch Mineralien in den Hinterlassenschaften der eiszeitlichen Gletscher, also quasi vor der Haustür, finden kann. Ich selber werde wohl am Freitag tagsüber und am Sonntag gegen späten Nachmittag dort am Stand stehen oder die Messe unsicher machen.
Kommentar veröffentlichen
Research Blogging Awards 2010 Winner!
 
Creative Commons License
Amphibol Weblog von Gunnar Ries steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.