Mittwoch, 10. Dezember 2008

Norddeutsches Becken

Die Norddeutsche Tiefebene stellt einen der großen Landschaftsräume Deutschlands dar. Zwischen der Nord- und der Ostsee sowie den Mittelgebirgen wird der Untergrund unterhalb den jüngeren Ablagerungen der Eiszeiten von 2 bis zu 10 Kilometer mächtigen paläozoischen bis kenozoischen Sedimenten und Vulkaniten aufgebaut. Minestens seit dem Paläozoikum zeigt das Norddeutsche Becken wohl eine Absenkungstendenz. Peer Hoth vom GfZ Potsdam hat sich eingehend über die Entwickliung des Norddeutschen Beckens ausgelassen.
http://bib.gfz-potsdam.de/pub/str9715/9715-2.pdf
Kommentar veröffentlichen
Research Blogging Awards 2010 Winner!
 
Creative Commons License
Amphibol Weblog von Gunnar Ries steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.