Donnerstag, 18. Dezember 2008

Untergang der Dinosaurier

Irgendwie ist es ja wie mit Weihnachten. Einmal im Jahr mindestens wird die Ursache für das verschwinden der Saurier wieder auf den Tisch gebracht und ausgiebig darüber gestritten. Denn anders als meist in den populären Medien dargestellt, ist der Asteroideneinschläge von Chicxulub keineswegs absolut unumstritten. Und immer wieder bringen sich die großen Flutbasalte der Dekkan Trapps ins Gespräch. Es ist also nach wie vor unklar, ob der Himmel oder die Hölle den größeren Anteil an dem Aussterben vor 65 Millionen Jahren hat. Und die Vertreter beider Lager liefern sich erbitterte Diskussionen. Und so langsam macht die Höllenfraktion den Vertretern der Einschlagshypothese die Lufthoheit über die populären Medien streitig. Für mich schließt das Eine das Andere sowieso nicht aus
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,595800,00.html
http://news.nationalgeographic.com/news/2007/11/071105-dino-volcanoes.html
http://www.sciencedaily.com/releases/2007/10/071029134743.htm
http://www.sciencedaily.com/releases/2006/10/061023192530.htm

Zumindest für das größte Massensterben vor 250 Millionen Jahren scheint es vulkanische Ursachen zu geben.
http://www.sciencedaily.com/releases/2007/10/071025091047.htm
Kommentar veröffentlichen
Research Blogging Awards 2010 Winner!
 
Creative Commons License
Amphibol Weblog von Gunnar Ries steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.