Freitag, 5. Dezember 2008

Weltweit 74 % weniger Maserntote

(Masernerkrankungsraten seit Impfeinführung in den USA, CDC)

Die gute Nachricht des Tages. Weltweite Impfkampagnen haben in den letzten Jahren zu einer signifikanten Senkung der Todesrate bei Masern geführt. Die Zahl der Todesopfer hat in dem Zeitraum von 2000 bis 2007 von 750 000 Toten auf 197 000 Tote abgenommen, was einem Absinken um 74 % entspricht. Das gilt auch für sonst die so notorisch in den Nachrichten vertretenen Sorgenkinder wie Sudan, Afghanistan, Sudan und Afrika allgemein, wo sogar eine Rate von rund 90 % erreicht wurde. Impfen kann also eindeutig Leben retten.
http://www.scienceblogs.de/medlog/2008/12/weltweit-74-prozent-weniger-maserntote.php
http://www.who.int/mediacentre/news/releases/2008/pr47/en/index.html
Kommentar veröffentlichen
Research Blogging Awards 2010 Winner!
 
Creative Commons License
Amphibol Weblog von Gunnar Ries steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.