Donnerstag, 22. Januar 2009

Elefantentrauer

Afrikanischer Elefant in Tansania, Foto: Xavier Caihuelas, public domain
Das komplexe Sozialverhalten und die vergleichsweise hohe Intelligenz von Elefanten sind ja durchaus bekannt. Jetzt zeigt sich noch eine weitere Facette im Leben dieser faszinierenden Tiere. Elefanten, deren komplette Familien Wilderern zum Opfer vielen, sind auch nach rund 20 Jahren nicht in der Lage, neue enge Beziehungen zu anderen Elefanten aufzubauen und ziehen auch heute noch meist als Einzelgänger durch die Savanne. Ein wichtiger punkt, den man sowohl beim zukünftigen Schutz oder auch beim Populationsmanagement in den Nationalparks bedenken sollte, als auch bei der Haltung und der Aufzucht von Elefanten in den Tierparks und Zoos, wo sie mit zu den beliebtesten Tierarten gehören.
http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/299620.html
Kommentar veröffentlichen
Research Blogging Awards 2010 Winner!
 
Creative Commons License
Amphibol Weblog von Gunnar Ries steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.