Donnerstag, 8. Januar 2009

Geschiebe: Scolithus Sandstein

(Scolithus Sandstein mit roten Röhren, Rerik Ostseestrand, Mecklenburg Vorpommern. Eigenes Bild CC-SA_3,0)


Manchmal findet man bei Spaziergängen am Strand auffällig gemusterte Sandsteine. In ihnen finden sich parallele, mit Sandstein gefüllte Röhren, die senkrecht zur Schichtung verlaufen. Dies sind die so genannten Scolithus Sandsteine, von denen es zwei unterschiedliche Varianten gibt. Einmal die oben gezeigte mit den roten Röhren, und einmal eine mit weißen Röhren. Die Sande der Sandsteine wurden im frühen Kambrium in flachen Gebieten abgeklagert. Auf und in ihnen lebten verschiedene Tiere, welche die Bauten im Sediment hinterlassen haben. Vermutlich (aber genaues weiß man nicht) waren es Würmer. Damit stellen diese Steine mit die ältesten Zeugnisse tierischen Lebens dar, die man bei uns finden kann. Die roten Steine stammen ursprünglich aus der Gegend um den Kalmarsund, die mit den hellen Röhren sind weiter verbreitet und sind daher nur bedingt als Leitgeschiebe verwendbar.
Kommentar veröffentlichen
Research Blogging Awards 2010 Winner!
 
Creative Commons License
Amphibol Weblog von Gunnar Ries steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.