Mittwoch, 25. Februar 2009

Höhenangst

Eines der Dinge, die mich wirklich immer in leichte Panik versetzen können, ist Höhe. Sprünge vom 3, 5 oder gar 10 - Meter Turm waren immer eine arge psychische Herausforderung. Ich brauche dann immer ein wenig Zeit (mal mehr, mal weniger) um mich an den Gedanken zu gewöhnen. Da kamen die Sprüche wie "der stellt sich aber an" oder so immer gut. Für alle, denen es wie mir geht, kommt jetzt die Erleichterung; Höhenangst ist kein psychisches Problem, sondern hat mit einer gestörten Wahrnehmung von Distanzen zu tun.
http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/300917
Russell Jackson (Staatsuniversität von Kalifornien, San Marcos): Proceedings of the Royal Society B: Biological Sciences, DOI: 10.1098/rspb.2009.0004

Kommentar veröffentlichen
Research Blogging Awards 2010 Winner!
 
Creative Commons License
Amphibol Weblog von Gunnar Ries steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.