Mittwoch, 4. Februar 2009

Höhle: Bärenschlurf

Bärenschlurf
(Eigenes Foto, BY_NC_ND_SA 2.0)
Manche Höhlen dienten auch größeren Säugetieren als jahreszeitlicher Unterschlupf. Besonders während der Kaltzeiten waren diese Höhlen bei den Tieren beliebt, welche die garstigen Monate lieber verschliefen. Über die Jahrhunderte schliff sich so an Engpässen in der Höhle das Gestein durch die vorbeikommenden Tiere immer mehr ab. So wie in diesem Fall kann man dann auch heute noch "Bärenschlurf" an den Höhlenwänden finden. Das sollte aber nicht mit einer jüngeren Bildung verwechselt werden, denn in all den Höhlen, in denen sich die Speleologen heute so tummeln, findet sich meist auch rezenter "Speleologen-Schlurf", der im Einzelfall sicher nicht zu unterscheiden wäre.
Kommentar veröffentlichen
Research Blogging Awards 2010 Winner!
 
Creative Commons License
Amphibol Weblog von Gunnar Ries steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.