Montag, 23. Februar 2009

Professur (W2) für Geochemie (Nachfolge Prof. Dr. C. Münker)

Am Steinmann-Institut für Geologie, Mineralogie und Paläontologie der Rheinischen
Friedrich-Wilhelms Universität Bonn ist ab dem Wintersemester 2009/2010 die

Professur (W2) für Geochemie
(Nachfolge Prof. Dr. C. Münker)

wieder zu besetzen.
Der Stelleninhaber/die Stelleninhaberin soll das Gebiet der Geochemie in seiner
ganzen Breite in der Lehre vertreten. Der Bewerber/die Bewerberin soll durch
Forschung auf einem speziellen Gebiet der geochemischen Analytik von
Geomaterialien ausgewiesen sein und die am Institut vorhandenen analytischen
Möglichkeiten effektiv nutzen und durch eigene Forschung unterstützen. Zur
Ausstattung gehören ein isotopengeochemisches Reinraumlabor, eine
Elektronenstrahl-Mikrosonde, 1-atm und Hochdruck-Experimentallabore, RFA sowie
zusammen mit der Universität zu Köln Multikollektor ICP Massenspektrometrie,
TIMS, AMS, Gasmassenspektrometrie und in Kürze Laser-Ablation ICP
Massenspektrometrie. Wünschenswert ist ein Schwerpunkt in der hochauflösenden
Mikroanalytik von Spurenelementen und Isotopen mit Laser-Ablation ICP
Massenspektrometrie. Der Stelleninhaber/die Stelleninhaberin soll sich in
Forschungsaktivitäten anderer Disziplinen am Steinmann-Institut einbringen. Erwartet
wird auch die Bereitschaft zur wissenschaftlichen Kooperation mit der Geochemie an
der Universität zu Köln, sowie fächerübergreifend im Geoverbund ABC-J.
Voraussetzung für die Einstellung ist eine Habilitation oder das Vorliegen
gleichwertiger wissenschaftlicher Leistungen. Die Einstellungsvoraussetzungen
richten sich nach § 46 Hochschulgesetz (HG NRW). Frauen werden nach Maßgabe
des Landesgleichstellungsgesetzes bei gleicher Qualifikation bevorzugt
berücksichtigt. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung
bevorzugt.
Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten, sich mit den üblichen Unterlagen
(Lebenslauf, Darstellung des beruflichen Werdegangs und der Forschungs- und
Lehrperspektiven, Schriftenverzeichnis unter Beilage der fünf wichtigsten
Publikationen) bis zum 30. April 2009 an den Vorsitzenden der Fachgruppe
Erdwissenschaften der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der
Rheinischen Friedrich-Wilhelms Universität Bonn, Herrn Prof. Dr. N. Froitzheim,
Meckenheimer Allee 166, 53115 Bonn, zu wenden.
Kommentar veröffentlichen
Research Blogging Awards 2010 Winner!
 
Creative Commons License
Amphibol Weblog von Gunnar Ries steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.