Freitag, 6. Februar 2009

Wölfe und Hunde

(Grauwolf, eigenes Bild, some rights reserved)

Die Fellfarbe der freilebenden Wölfe variiert von fast weiß bis fast schwarz und alle möglichen Zwischenstufen. Dabei zeigen die Wölfe in den nördlichen Wälder kanadas bis zu 62 % schwarze Exemplare. Manche der schwarzen Wölfe scheinen ihre Färbung erst in jüngerer Zeit erhalten zu haben, als sich ihre Vorfahren mit Haushunden gepaart haben. Das jedenfalls haben genetische Untersuchungen an amerikanischen Grauwölfen gezeigt. Damit scheint das Gen für die Schwarzfärbung eines der ersten bekannten Merkmale zu sein, das vom Menschen ausgewählt auch ihren trägern in der freien Natur verbesserte Überlebenschancen sichert.
http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/300226
http://www.wissenschaft-online.de/artikel/980990

Kommentar veröffentlichen
Research Blogging Awards 2010 Winner!
 
Creative Commons License
Amphibol Weblog von Gunnar Ries steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.