Dienstag, 10. März 2009

Der Fresser der Monde

(Jupiter, von Voyager 1 aus gesehen, NASA)
Jupiter ist nicht nur der Gößte unter den Planeten unseres Sonnensystems, sondern zeichnet sich auch durch eine hohe Zahl an Monden aus. Rund 2 % seiner masse machen die Monde aus, die ihn heute umkreisen. Wenn man aber Simulationen seiner Entstehung glauben mag, ist das zu wenig. Bis zu 10 % der Jupitermasse sollte ihn also in Form von Monden umkreisen. Doch wo sind diese Monde geblieben? Kannibalisiert vom Jupiter? Florian Freistetter gibt in seinem Blog eine gute und verständliche Erklärung des in Frage kommenden Mechanismus.
http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/301344.html
http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/03/hat-jupiter-seine-monde-gefressen.php
Kommentar veröffentlichen
Research Blogging Awards 2010 Winner!
 
Creative Commons License
Amphibol Weblog von Gunnar Ries steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.