Donnerstag, 26. März 2009

Meteoritenreste gefunden

Im letzten Herbst hatten Astronomen erstmals das große Glück, einen kleinen Asteroiden auf seinem Weg vom Weltraum bis in die Atmosphäre der Erde zu verfolgen. Und jetzt hat man nach Auswertung der Bahndaten und der Beobachtungen auch einige Überreste des Eindringlings gefunden. Seine außergewöhnliche Struktur könnte auch erklären, warum er bereits in vergleichsweise großer Höhe, immerhin 37 Kilometer, zerbrach. Der Meteorit Almahata Sitta zeigt sich auffallend feinkörnig und porös.
Gesucht und gefunden (Spektrum online)
The rock that fell to earth
Jenniskens, P. et al.: The impact and recovery of asteroid 2008 TC3. In: Nature 458, S. 485-488, 2009.
Kommentar veröffentlichen
Research Blogging Awards 2010 Winner!
 
Creative Commons License
Amphibol Weblog von Gunnar Ries steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.