Dienstag, 24. März 2009

Schrecken des Kambriums

Der "Schrecken des Kambriums" war zwar nur 20 Zentimeter lang, damit aber über den damals üblichen Größen. Die einzelnen Körperteile des Räubers wurden in der Vergangenheit gerne anderen Lebewesen zugeschlagen, jetzt hat ein Team aus Uppsala die Einzelteile mal neu zusammengefügt und heraus kam ein Räuber aus der Gruppe der Anomalocarididen.
http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/301739.html
Kommentar veröffentlichen
Research Blogging Awards 2010 Winner!
 
Creative Commons License
Amphibol Weblog von Gunnar Ries steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.