Montag, 11. Mai 2009

Geo-Foto: Meganeura monyi

Meganeura monyi

Vor einigen Tagen erinnerte mich ein überlebensgroßes Modell einer rezenten Libelle an Meganeura monyi. Im Berliner Naturkundemuseum ist ein lebensgroßes Modell der urzeitlichen Riesenlibelle zu finden. Man kann daran (im vergleich zu der rezenten Libelle) auch erkennen, wie sich das Design der Flügel leicht verändert hat. Was hat die Inskten des Karbon eigentlich so groß werden lassen? Eine Möglichkeit wäre es, wenn der Sauerstoffgehalt der Atmosphäre größer war. Und genau darauf gibt es einige Hinweise.


Kommentar veröffentlichen
Research Blogging Awards 2010 Winner!
 
Creative Commons License
Amphibol Weblog von Gunnar Ries steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.