Freitag, 12. Juni 2009

Dinosaurier doch nicht Vorfahren der Vögel?

Nach landläufiger Lehrmeinung sollen sich die Vögel aus kleinen theropoden Dinosauriern entwickelt haben. macnhe sehen in ihnen sogar direkte Nachfahren der Dinos. Allerdings hält sich eine kleine Grupe hartnäckiger taxonomen, die den Vögeln nur einen gemeinsamen Vorfahren mit diesen Theropoden zubilligt, und die dafür auch anatomische Belege liefert, so wie jüngst wieder einige Forscher der Oregon State University (in Scinexx). Demnach hätten (theropode) Dinosaurier, Krokodile und Vögel in den so genannten Archosauriern ihren gemeinsamen Vorfahren.
Ich bin kein Paläontologe, daher fällt es mir naturgemäß etwas schwer, die Stichhaltigkeit der Argumente zu bewerten. Einiges ist mir aber dennoch aufgefallen im Scinexx-Artikel, und das möchte ich hier kommentieren.

Dass Vögel einen weitgehend festen und unbeweglichenOberschenkel haben, der hauptsäächlich zur Stabilisierung ihrer Lunge dient, ist bekannt. Ebenso, dass die Theropoden hier möglicherweise anatomische Unterschiede zu den Vögeln aufweisen. Leider wird nicht ghanz deutlich, ob dieser Unterschied sich nicht auch nach der Abspaltung entwickelt haben könnte. Immerhin bewohnen Vögel und die theropoden Dinosaurier (bekannte Beispiele sind der T. rex oder die Velociraptoren) unterschiedliche Lebensräume und zeigen unterschiedliche Verhaltensweisen. Könnten sich also anatomische Besonderheiten der heutigen Vögel auch nach der Abspaltung entwickelt haben? Erst wenn man das ausschliessen kann, hätte man hier einen sicheren Beleg.
Die warmblütigen Vögel benötigen rund 20 Mal mehr Sauerstoff als kaltblütige Reptilien. Um entsprechend für Nachschub sorgen zu können, entwickelten sie eine einzigartige Lungenstruktur, die besonders hohe Austauschraten und hohe Aktivitätsniveaus ermöglicht. Gleichzeitig aber ist dieser große, abdominale Luftsack relativ instabil.
Nun ja. Dinosaurier, und besonders sie theropoden Dinsosaurier sind aber mit den heutigen, kaltblütigen Reptilien nicht zu vergleichen. Weder anatomisch noch sonst wie. Ich kann definitiv nicht erkennen, wie dieser Unterschied sich auf eine Entwicklungslinie der Vögel aus Theropoden Sauriern auswirken soll.

Brisant wird das Ganze, weil die Forscher aus dieser Erkenntnis schließen, dass die Vögel sich nicht aus theropoden Dinosauriern wie dem Tyrannosaurus oder den Raptoren entwickelt haben können.
Äh, wer hat denn das auch jemals behauptet? Der T. rex hat gegen Ende der Kreidezeit gelebt, ebenso die Raptoren. Wobei nicht ganz klar ist, was denn mit "Raptoren nun genau gemeint ist. Velociraptor (einer der bekanntesten und wahrscheinlich gemeint) lebte auch spät in der Oberkreide. Vögel gab es nachweislich schon vor ihnen, damit wurden sie auch niemals als deren Vorfahren gehandelt. Da käme schon Eoraptor besser in Frage. der lebte in der oberen Trias und ist nicht nur einer der angenommenen Vorfahren der Theropoden (ein weiterer wären die Coelophysiden, ebenfalls obere Trias), sondern auch einer der ältesten Dinos. Und Vögel bzw. deren Vorfahren sind ebenfalls schon seit der oberen Trias bekannt. Und einer der bekanntesten urvögel ist der Achaeopteryx, der im oberen Jura lebte.
„Einem Velociraptor sind nicht einfach zu einem Zeitpunkt Federn gewachsen und dann hob er ab und flog in den Sonnenuntergang“, so Ruben.
Nö, mit Sicherheit nicht. Velociraptoren lebten bereits nachgewiesenermaßen zusammen mit Vögeln. Warum kann man eine Theorie, die man widerlegen möchte, nicht einmal annähernd richtig darstellen? Abgesehen davon hatten Velociraptoren mit guter wahrscheinlichkeit Federn. Verschiedene theropode Dinosaurier besaßen ein (wenn auch im vergleich mit Vögeln primitives) Federkleid.
Möglicherweise gibt es für beide Theorien (die Abstammung der Vögel aus Thropoden und aus Archosauriern) stichhaltige Argumente. Beide Theorien können die anatomischen Ähnlichkeiten ziemlich gut erklären. Das Problem ist ja auch, dass über die Lungen der Theropoden nur spekuliert werden kann (wenn auch auf Basis von anatomischen Untersuchungen), da die inneren Organe von Sauriern kaum überliefert werden. Vielleicht werden uns zukünftige Funde ja die Erkenntnis bringen.





Kommentar veröffentlichen
Research Blogging Awards 2010 Winner!
 
Creative Commons License
Amphibol Weblog von Gunnar Ries steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.