Mittwoch, 15. Juli 2009

Waffenwirkung

Als Fan der marinehistorischen Serien um Richard Bolitho von Alexander Kent und Jack Aubrey von Patrick O´Brian habe ich mich schon manches mal gefragt, welche Wirkung die damaligen Kanonen wohl auf stabil gebaute Holzschiffe hatten. Ob es wohl möglich war, durch außerst stabile Konstruktionen die Wirkung zu mindern oder die Schiffe gar weitgehen resistent zu machen, so wie es von der USS Constitution berichtet wird. Die Frage, ob es wohl möglich sei, so ein stabiles Schiff zu konstruieren, hat auch die Forscher um Ya’acov Kahanov von der Universität Haifa bewegt. Ausgangspunkt war ein Wrack eines Schiffes, das die Briten und Osmanen bei der Belagerung der Stadt Akko durch Schiffe Napoleons 1799 als Hindernis versenkten. Verschiedene Modelle des Schiffes im Maßstab 1:2 wurden mit Kanonen beschossen, mit vernichtendem Resultat. Die Kugeln durchschlugen immer die Planken, sogar relativ langsame Geschosse. Die langsamen Kugeln lösten sogar vermehrt Splitter aus dem Holz und waren daher für die Besatzung des Schiffes noch gefährlicher.
http://www.livescience.com/history/090715-cannonball-ship.html
Kommentar veröffentlichen
Research Blogging Awards 2010 Winner!
 
Creative Commons License
Amphibol Weblog von Gunnar Ries steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.