Freitag, 18. September 2009

Raptorex kriegsteini, der T rex für den Hausgebrauch

Heute erkennt wohl fast jedes Schulkind einen Tyrannosaurus rex selbst auf der schlechtesten Skizze. Mit seinem gewaltigen Schädel mit den kraftvollen Kiefern und den langen Zähnen, seinen winzigen Vorderarmen sowie dem langen Schwanz. Aus welchen Vorfahren sich diese königliche Tyrannenechse letztlich entwickelt hat, blieb lange Zeit rätselhaft. Als mögliche Kandidaten galten der Allosaurus aus dem Jura, der durchaus eine vergleichbare Größe besaß, aber leichter gebaut war. Jetzt kommt ein neuer Vorfahre ins Spiel. Raptorex kriegsteini, der vor rund 125 Millionen Jahren im Gebiet des heutigen China lebte. Er besaß schon sat alle Merkmale, die seinen Nachfahren auszeichneten. Dazu gehört neben dem charakteristischen Äußeren auch die Hinweise auf einen exzellenten Geruchssinn und die scharfen Zähne. Alles, was ein erfolgreicher Jäger braucht. Allerdings war er im Vergleich zu seinen Nachfahren geradezu handlich klein, das wahrscheinlich fast ausgewachsene Exemplar maß nur 3 Meter Länge., ein ausgewachsener T rex brachte es immerhin auf gut 13 Meter. Daher sieht das aktuelle Modell der T rex Evolution nun kleinere Vorfahren, in denen sich die Merkmale entwickeln konnten. Der Schritt in Richtung Riesenwuchs erfolgte erst später.
Winziger Tyrannosaurus - Wissenschaft.de
Mini T-rx Made in China - SpON
Sereno et al. (2009): Tyrannosaurid Skeletal Design First Evolved at Small Body Size. ScienceExpress 17 September 2009 / Page 2 / 10.1126/science.1177428
Video mit einem Interview (Englisch) mit Paul Sereno zum Thema Raptorex
Kommentar veröffentlichen
Research Blogging Awards 2010 Winner!
 
Creative Commons License
Amphibol Weblog von Gunnar Ries steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.