Montag, 12. Oktober 2009

Archaeopteryx wuchs nur langsam

(Archaeopteryx bavarica, Paläontologisches Museum, München. Photo: Wikimedia User Luidger. CC-by-sa-3.0 Lizenz)
Die Frage, ob die Vögel nun von Dinosauriern abstammen oder ob beide einen gemeinsamen Vorfahren haben, wird ja nach wie vor kontrovers diskutiert. Dessen ungeachtet aber zeigen die frühen Vögel, wie der Archaeopteryx, noch sehr deutliche Merkmale der Dinosaurier. Ein weiteres wurde jetzt von einem Team um Greg Erickson von der Florida State University enthüllt. Er hatte Knochenproben des Bayerischen Exemplars mikroskopisch untersuchen dürfen und diese mit den Knochenstrukturen von Dinosauriern und jüngerer Urvögel verglichen. Dabei zeigte sich, dass die Knochen des Archaeopteryx sehr dicht, parallelfaserig und nur spärlich mit Blutgefäßen versehen. Sie ähnelten mehr den Knochen von Echsen als den Knochen heutiger Vögel. Der Urvogel zeigte vermutlich ein für Vögel langames Wachstum. Obwohl er nur etwa taubengroß gewesen ist, brauchte er wohl rund 970 Tage, also zweieinhalb Jahre, bis er ausgewachsen war. Heutige Vögel vergleichbarer Größe benötigen dafür nur wenige Wochen.
Greg Erickson (Florida State University, Tallahassee) et al.: Plos One (doi:10.1371/journal.pone.0007390).


Kommentar veröffentlichen
Research Blogging Awards 2010 Winner!
 
Creative Commons License
Amphibol Weblog von Gunnar Ries steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.