Dienstag, 20. Oktober 2009

Homöopathen ohne Grenzen...

Die für den deutschen Engagementpreis nominierten "Homöopathen ohne Grenzen" (wer noch nicht abgestimmt hat, sollte es jetzt tun. Man kann auch für mehrere der Nominierten stimmen, für alle außer den Homöopathen) kennen allem Anschein nach wirklich keine Grenzen (des Anstandes) mehr. Wie sonst wäre es zu erklären, dass sie allen Ernstes Homöopathie als echte Alternative in der Behandlung von schwersten Krankheiten wie Beispielswesie AIDS sehen? DAss sie allen Enstes hilf- und wehrlosen Menschen Zuckerkügelchen und Wasser gegen Geld als wirkungsvolle Medizin andrehen wollen? Und dass sie dafür auch noch einen Engagementspreis haben wollen? Jörg Rings von Diaxs Rake hat das mal aufgeschlüsselt.
Kommentar veröffentlichen
Research Blogging Awards 2010 Winner!
 
Creative Commons License
Amphibol Weblog von Gunnar Ries steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.