Freitag, 16. Oktober 2009

Homöopathie an der Uni, Part II

Am Dienstag hatte Christian Reinboth ja bereits über die Absicht der Otto-von Guericke-Universität in Magdeburg berichtet, einen Masterstudiengang Homöopathie einzurichten. Ich hatte auch bereits einen entsprechenden Kommentar hier verfasst. Jetzt hat Florian Freistetter ein paar Fragen an die Verantwortlichen der Universität gesendet. Einige Antworten (oder auch Nichtantworten?) hat er bereits bekommen. Die sind durchaus aufschlußreich. Aber die Zweifel an dem ganzen Unterfangen konnten sie nicht wirklich ausräumen. Und die Sorgen, dass jetzt die Pseudowissenschaft Einzug in die universitäre Landschaft in Deutschland hält, auch nicht. Wirt sollten mit dem kleinen flackernden Licht der Aufklärung nicht allzu sorglos umgehen.
Kommentar veröffentlichen
Research Blogging Awards 2010 Winner!
 
Creative Commons License
Amphibol Weblog von Gunnar Ries steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.