Mittwoch, 21. Oktober 2009

Stellenangebot: Akademischer Rat auf Zeit, Institut für Planetologie, Uni Münster

Im Institut für Planetologie des Fachbereichs Geowissenschaften der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist zum 1. Dezember 2009 die Stelle einer/eines

Akademischen Rätin/Akademischen Rats auf Zeit
(Bes.Gr. A 13 BBesO)

mit der regelmässigen Arbeitszeit von 41 Stunden wöchentlich für die Dauer von 3 Jah-ren zu besetzen. Bei Bewährung besteht die Möglichkeit der Verlängerung um weitere 3 Jahre. Die Lehrverpflichtung beträgt 4 Semesterwochenstunden.

Am Institut für Planetologie wird die Entstehung und Entwicklung des Sonnensystems und seiner Planeten erforscht. Forschungsschwerpunkte beinhalten u.a. Kosmochemie und –chronologie, Entstehung und Differenzierung terrestrischer Planeten, Impaktfor-schung und kosmische Mineralogie. Das Institut für Planetologie hat Zugang zu einer um-fangreichen analytischen Ausstattung, die Mikrosonde, Transmissions- und Rasterelekt-ronenmikroskope sowie Massenspektrometer für die Spurenelement- und Isotopenanaly-se umfasst. Neue Reinstluft- und Massenspektrometrie-Labore befinden sich im Aufbau.

Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird erwartet, dass sie in ihren bisherigen For-schungstätigkeiten ein eigenständiges Profil im Bereich der Isotopengeochemie und Kos-mochemie entwickelt haben. Der/die Bewerber/in sollte Erfahrung mit Multikollektor-ICP-Massenspektrometrie und/oder Thermionenmassenspektrometrie haben. Erfahrung in der Isotopenanalytik extraterrestrischen Materials wären von Vorteil. Es wird erwartet, dass sich die Mitarbeiterin/der Mitarbeiter in zukünftige Forschungsschwerpunkte des Instituts für Planetologie einbringt und ein eigenständiges Forschungsprofil weiterentwickelt. Eine aktive Mitarbeit bei der Betreuung von Studierenden, Doktoranden und Laborgästen wird erwartet. Weiterhin wird die Einwerbung von Drittmitteln erwartet.

Voraussetzung für die Bewerbung sind eine abgeschlossene Hochschulausbildung, die Promotion mit Schwerpunkt Geochemie/Kosmochemie sowie die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, nachgewiesen durch herausragende Publikationstätigkeit. Erfahrung im Einwerben von Drittmitteln wäre von Vorteil.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eig-nung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen von Schwerbe-hinderten werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Bewerbungen mit Lebenslauf, Publikationsverzeichnis, Kopien der drei wichtigsten Publi-kationen, sowie mit einem zweiseitigen Exposé über geplante Forschungsarbeiten sind bis zum 15. November 2009 zu richten an: Prof. Dr. Thorsten Kleine, Institut für Plane-ologie, Wilhelm-Klemm-Str. 10, 48149 Münster. Die Bewerbungsunterlagen sind gleichzeitig digital als PDF an cormack@uni-muenster.de zu senden.
Kommentar veröffentlichen
Research Blogging Awards 2010 Winner!
 
Creative Commons License
Amphibol Weblog von Gunnar Ries steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.