Mittwoch, 28. Oktober 2009

Von echten und falschen Indianern

Die Indianische Kultur wird ja auch hierzulande gerne von vielen als besonders authentisch angesehen. Viel zu oft machen sich mehr oder weniger selbst ernannte Schamanen und Heiler die Kulturen der indigenen Völker zu eigen, vielfach ist schon eine regelrechte Industrie daraus entstanden. Diesem Trend der esoterisch angehauchten Vereinnahmung wollen die entsprechenden Völker wie beispielsweise die Lakota, wohl nicht länger tatenlos zusehen. Eine vielleicht extreme, aber auch verständliche und vor allem deutliche Reaktion, wie ich finde. Wer lässt sich schon gerne seiner eigenen Kultur berauben?

We hereby and henceforth declare war against all persons who persist in exploiting, abusing, and misrepresenting the sacred traditions and spiritual practices of the Lakota, Dakota and Nakota people.
http://www.thepeoplespaths.net/articles/ladecwar.htm
http://www.thepeoplespaths.net/articles/warlakot.htm
Kommentar veröffentlichen
Research Blogging Awards 2010 Winner!
 
Creative Commons License
Amphibol Weblog von Gunnar Ries steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.