Donnerstag, 10. Dezember 2009

Wenn der Berg ins Rutschen kommt

Spätestens sein dem Erdrutsch von Nachtersted wissen auch wir hier im Flachland, dass sich bewegende Erdmassen gefährlich sind. Das gilt natürlich besonders für Gegenden, in denen eine entsprechende Morphologie vorherrscht. So wie hier in Tennessee, USA. Hier hatten Straßenarbeiter sehr viel Glück. Sie waren gerade dabei, einen vorhergegangenen Steinschlag von der Straße zu entfernen, als der Berg noch einen Nachschlag servierte. Die Heldin des Tages dürfte die Geologin Vanessa Bateman sein, die ein Ohr für die Erde hatte.


Kommentar veröffentlichen
Research Blogging Awards 2010 Winner!
 
Creative Commons License
Amphibol Weblog von Gunnar Ries steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.