Donnerstag, 21. Januar 2010

Die Abmahnung des Jahres oder wie ein Adblocker eine Firma auf Glatteis führte

Die Abmahnung des Jahres hat sich wohl einer der führenden Telekommunikations Distributoren geleistet. Da surfte man also in dieser Firma im Netz, und man glaubte nicht, was man dort fand. Da erdreisteten sich doch diverse fremde Leute, das eigene Firmenlogo im Netz zu verwenden.  Also was soll man da denn auch machen. Daher flugs die Abmahnmaschinerie in Gang gesetzt, und natürlich sollten die Abgemahnten auch die durch die Einschaltung einer Rechtsanwaltskanzlei entstehenden Kosten aus einem Streitwert von 50.000 EUR erstatten. Nicht gerade ein Pappenstil, möchte man meinen. Der Schuss ging dann aber ziemlich nach hinten los und die abmahnende Firma muss jetzt mit dem Spott leben. Dabei hätte ein bisschen Nachdenken die Sache einfach geklärt.

Kommentar veröffentlichen
Research Blogging Awards 2010 Winner!
 
Creative Commons License
Amphibol Weblog von Gunnar Ries steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.