Dienstag, 19. Januar 2010

Macht der Klimawandel eine Pause?

Das zumindest könnte man annehmen, wenn man aus dem Fenster nach draußen schaut. So viel Schnee und auch so lange hatten wir hier im Norden schon länger nicht mehr. Und dann noch die seltsamen Nachrichten, die da aus den verschiedensten Medien herüberschwappten. Da wurde dann beispielsweise erzählt, dass der Klimawandel eine Pause einlegen würde, dass es eine Kontroverse unter den Forschern geben würde. Dass diese "Kontroverse" der Traum einiger Klimaleugner und Lobbyisten ist, und dass die "Pause" allem Anschein nach ausgefallen ist (immerhin ist 2009 das zweitwärmste Jahr seit 130 Jahren), zeigt ein Besuch in der KlimaLounge. Wir lernen: Nicht alles, was uns als Kontroverse unter Wissenschaftlern verkauft wird, ist auch eine. Ein Muster, das sich auch in den unzähligen Versuchen beispielsweise amerikanischer (und anderer) Kreationisten wieder finden lässt. Und es tut immer gut, Wetter (also dass, was wir gerade vor der Haustür haben) vom Klima zu trennen.
Kommentar veröffentlichen
Research Blogging Awards 2010 Winner!
 
Creative Commons License
Amphibol Weblog von Gunnar Ries steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.