Dienstag, 23. Februar 2010

Warum werfen wir den Atommüll nicht einfach in einen Vulkan?

Also ernsthaft, auf Ideen kommen die Leute! Da fragt doch wirklich eine Webseite:"Can We Dispose of Radioactive Waste in Volcanoes?" Man möchte fast fragen; "aber sonst geht´s noch, oder?". Ich frage mich Wirklich, wie vernünftige Menschen mit Verstand auch nur ansatzweise auf so einen Gedanken kommen können. OK, auf der Seite kommen sie nach einigen Überlegungen auch zu dem Schluss, dass das Ganze wohl keine so gute Sache wäre. Aber was soll so etwas?
And that standard is heat. The lava would have to not only melt the fuel rods but also strip the uranium of its radioactivity. 
Vermutlich meinen sie, die Trennung des Urans von den kurzlebigeren Isotopen. Denn da Uran selber radioaktiv ist, dürfte auch Hitze das Uran kaum nicht-radioaktiv machen. Und selbst wenn man in der Schmelze Uran von den kurzlebigen Isotopen trennen kann, wären die damit ja nicht entfernt, oder?
It takes temperatures that are tens of thousands of degrees hotter than that to split uranium’s atomic nuclei and alter its radioactivity to make it inert, Rowe says. What you need is a thermonuclear reaction, like an atomic bomb—not a great way to dispose of nuclear waste.
Das ist nicht minder schräg. Abgesehen davon sind auch Atomsprengköpfe nicht für ihre rückstandsfreien Explosionen bekannt. Da war doch noch die Sache mit dem Fallout, nicht wahr? Wie kann man nur auf so eine Idee kommen? 
The liquid lava in a shield volcano pushes upward, so the rods probably wouldn’t even sink very deep, Rowe says.
Nein, sie würden nicht sehr tief sinken. Und da vermutlich auch nicht sehr lange bleiben. Sieh einer an!
They wouldn’t sink at all in a stratovolcano, the most explosive type, exemplified by Washington’s Mount St. Helens. Instead, the waste would just sit on top of the volcano’s hard lava dome [...]
Jetzt wird es wirklich absurd. Das wäre so ziemlich der letzte Ort, wo ich das Zeugs sehen will. Was es mit einem Lava Dom auf sich hat, hat uns ja gerade erst der  Soufrière Hills Vulkan auf Montserrat gezeigt. Das würde dann dem Gesetz der gleichmäßigen Verteilung folgen. Eine wirklich prima Idee, wie mir scheint...
“All volcanoes do is spew stuff upward,” Rowe says. “During a big eruption, ash and gas can shoot six miles into the air and afterward circle the globe several times. We’d all be in serious trouble.”
Sieh einer an.  




Kommentar veröffentlichen
Research Blogging Awards 2010 Winner!
 
Creative Commons License
Amphibol Weblog von Gunnar Ries steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.