Samstag, 12. Juni 2010

DMG-Tagung 2010, Symposium: "Subduction Zone Processes"

Die Abstract-Deadline für die DMG-Tagung in Münster (19.-22.9.2010) rückt näher und deshalb möchten wir Sie auf die Session "Subduktionszonen-Prozesse" hinweisen (untenstehend finden Sie eine Beschreibung der Session). Wenn Sie petrologisch/geochemisch im Bereich Subduktionszonen arbeiten, möchten wir Sie und Ihre Studierenden ermutigen, zu dieser Session ein Abstract einzureichen, um zu einer gelungenen DMG-Tagung beizutragen.

the abstract deadline for the upcoming DMG meeting in Münster (19.-22.9.2010) is approaching and we would like to draw your attention to the session "Subduction zone processes" (see description below). If your work is concerned with the petrology/geochemistry of subduction zones, we would like to encourage you and your students to submit an abstract to this session to contribute to a successful DMG meeting.

Abstract Deadline: 30.06.2010

Information: http://www.conventus.de/dmg2010/

1.3. Subduktionszonen-Prozesse

In Subduktionszonen wird Material von der Erdoberfläche in den Erdmantel transportiert. Somit sind Subduktionszonen von großer Bedeutung für geochemisches Recycling, und deshalb haben Subduktionsprozesse großen Einfluss auf die Entwicklung der verschiedenen geochemischen Reservoire der Erde. Während der Subduktion werden volatile Elemente aus subduzierten Sedimenten, alterierter ozeanischer Kruste und serpentinisiertem ozeanischen Mantel durch metamorphe Devolatilisierung freigesetzt. Somit ist das Ausmaß, in dem subduzierte Gesteine ihre volatilen Elemente verlieren, von fundamentaler Bedeutung für unser Verständnis von geochemischen Kreisläufen. Wichtig ist dabei u.a. die Frage, welche Elemente zurück zur Erdoberfläche gelangen, und welche tiefer in den Erdmantel transportiert werden. Volatile und fluid-mobile Elemente, deren Freisetzung vom prograden P-T-Pfad abhängig ist, haben dabei eine signifikante Bedeutung für den geochemischen Charakter von Subduktionszonen-Magmen.

Untersuchungen von natürlichen, unterschiedlich tief subduzierten Hochdruckgesteinen, sowie experimentelle Untersuchungen über die Gleichgewichtsverteilung verschiedener Haupt- und Spurenelemente zwischen dem subduzierten Gestein und der Fluid- bzw. Schmelzphase dienen einem besseren Verständnis der geochemischen Kreisläufe in Subduktionszonen. Mit dieser Session möchten wir WissenschaflterInnen ansprechen, die einerseits geländebezogene Untersuchungen, andererseits experimentelle Studien an Gesteinen oder Prozessen, die für die Subduktion relevant sind, durchführen. Damit möchten wir zur Diskussion über Faktoren und Effekte, die das geochemische Recycling in Subduktionszonen prägen, anregen.

1.3. Subduction zone processes

Subduction zones represent the only geochemical pathway for material to return to the mantle, and hence material cycling in subduction zones has a major influence on geochemical signatures of the Earth major reservoirs. During subduction, volatile elements are released from subducted sedimentary rocks, altered oceanic crust and serpentinized slab mantle by metamorphic devolatilization, which is regarded as one of the main factors controlling the cycling of volatile elements on Earth. One of the fundamental questions in the understanding of geochemical cycles is therefore the extent to which subducted rocks are devolatilized, i.e. which elements are returned to the surface or recycled back into the mantle. The loss of volatile and fluid-mobile elements, which is strongly dependent on the prograde P-T paths that the rocks experience, has a major impact on the geochemical characteristics of arc magmas that are produced above subduction zones.

The study of natural high-pressure metamorphic rocks that have experienced subduction to variable depth as well as experimental investigations on the partitioning of major and trace elements between subducted rocks and a fluid or melt phase can enhance our knowledge of the chemical cycling in subduction zones. In this session, we would like to bring together researchers focusing on both, field-based and experimental studies, to share and discuss their views on important factors and resultant effects in the subduction zone geochemical cycle.
Kommentar veröffentlichen
Research Blogging Awards 2010 Winner!
 
Creative Commons License
Amphibol Weblog von Gunnar Ries steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.