Freitag, 18. Juni 2010

Rohstoffreichtum in Afghanistan

Er hat ja in den letzten Tagen reichlich die Runde gemacht, der Reichtum an  strategischen Rohstoffen, in Afghanistan. Und die Debatte, ob das Ganze nun ein alter Hut (immerhin waren alte sowjetische Karten die Grundlage) oder etwas brandneues (waren es doch amerikanische Geologen per fernerkundung, welche die alte Karten überprüften) sei. Und ob das Ganze nun für die Afghanen hilfreich sei oder mehr ein Fluch. Darüber will ich mich hier ncht weiter auslassen. Nur einige Links, um das Thema zu vertiefen:
Der USGS hat eine eigene Webseite über seine Afghanistan-Projekte. Dort sind neben Berichten und Fotogalerien auch Links zu geologischen Karten im Format 1:250 000 sowie verschiedene Landsat Bilder zu finden.
Der British Geological Survey hat ebenfall einige Karten über die Geologie, Lagerstätten, Tektonik und Hydrogeologie Afghanistans zum herunterladen.
Bei OneGeology kann man interaktive Karten über die Geologie Afghanistans finden. Die Daten stammen vom britischen und vom französischen geologischen Dienst. 
Bei NatureNews findet sich ein interessanter Bericht über die aktuellen geologischen Kartierungen in Afghanistan, und welche Probleme aus dem plötzlichen Reichtum entstehen können. Neben den Amerikanern im Land stehen mit Indien und vor allem China, aber auch Russland einige rohstoffhungrige Mächte in direkter Nachbarschaft.
Bei der GeoCommunity sind ebenfalls verschiedene Links zu Karten, Betrachtern und Bildern zum Thema zu finden.
Geoberg zeigt, wie die Presse manchmal Nachrichten erst zu Schlagzeilen macht.
Kommentar veröffentlichen
Research Blogging Awards 2010 Winner!
 
Creative Commons License
Amphibol Weblog von Gunnar Ries steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.