Mittwoch, 4. Januar 2012

Bauteile für "Mikroskop-Fernrohre" benötigt

Für unseren Ausstellungsbereich "Unruhiger Planet Erde" baut  das Museum Mensch und Natur
Schloss Nymphenburg, München, gerade sieben "Mikroskop-Fernrohre", in Gesteinsblöcke
eingelassene Polarisationsmikroskope.Hier kann sich der Besucher einen
entsprechenden Dünnschliff mit gegebener Vergrößerung anschauen kann.
Der Dünnschliff ist drehbar, ansonsten ist durch die spezielle
Ausführung vom Besucher nichts einstellbar oder veränderbar. Es gibt
diese interaktiven Mikroskop-Fernrohre schon im Naturmuseum Südtirol,
das freundlicherweise mit Infos und Bauplänen ausgeholfen hat.

Für die sieben Mikroskop-Fernrohre werden aber noch einige  
(optische) Bauteile benötigt.Diese dürfen gerne auch gebraucht sein.

- 7x Kondensor (Aufbaukondensor für Auflichtmikroskope)
- 6x Planobjektive POL 2,5x oder 4x; 1x Planobjektiv POL 16x (oder
ähnliche Vergrößerung); für beide Vergrößerungen 160 mm Okularabstand
- Polarisationsfolien

Das Museum Mensch und Natur Schloss Nymphenburg wäre für eine entsprechende Sachspende sehr dankbar.

Wer einen der benötigten Bauteile abgeben mag, kann sich direkt an das Museum Mensch und Natur wenden.
Kommentar veröffentlichen
Research Blogging Awards 2010 Winner!
 
Creative Commons License
Amphibol Weblog von Gunnar Ries steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.