Dienstag, 25. Februar 2014

Der Tag, an dem Charles Duke seinen Hammer verlor

In lockeren Sedimenten Bodenproben zu nehmen, kann seine Tücken haben. Zumal, wenn dies auf dem Mond passieren soll. Hier versucht der Astronaut Charles Duke, mit einem Bohrstock eine Probe zu nehmen. Dazu muss der Bohrstock mit Hilfe eines Hammers in den Boden getrieben werden. Als der Stock auf ein Hindernis trifft, fällt Charles Duke der Hammer aus der Hand. Bücken und Aufheben gestalten sich mit einem Raumanzug deutlich problematischer als gedacht. Da man aber seinen Hammer tunlichst nicht im Aufschluss zurücklassen sollte (das kostet auf der Erde immer einen kasten Bier, keine Ahnung, wie der Wechselkurs auf dem Mond ist) holte er sich schließlich eine Zange vom Mondrover und somit den Hammer zurück.

Kommentar veröffentlichen
Research Blogging Awards 2010 Winner!
 
Creative Commons License
Amphibol Weblog von Gunnar Ries steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.