Dienstag, 27. Januar 2015

Der Weg des Lasers

Wer wie ich mit den Filmen der Star Wars Trilogie und vergleichbarer Filme aufgewachsen ist, kennt die Bilder. Eine Laserkanone feuert und man kann den Weg des Laserstrahles auf sein Ziel hin verfolgen. Was im Film so schön plakativ funktioniert, dürfte in der uns allen erfahrbaren Realität kaum zu beobachten sein. Das kann man sehr schön am Laserpointer sehen. Den Strahl selber sieht man weniger, nur den Punkt, an den er die Leinwand trifft. Und selbst wenn man den Strahl durch Nebel oder Rauch schickt, sieht man zwar seinen Pfad, aber die Bewegung selber ist nicht zu erkennen. Licht ist für unsere Augen einfach zu schnell. Etwas anders sieht es aus, wenn man einen Laserstrahl mit einer ultraschnellen Kamera aufnimmt. Das Ergebnis ist verblüffend, finde ich.


Kommentar veröffentlichen
Research Blogging Awards 2010 Winner!
 
Creative Commons License
Amphibol Weblog von Gunnar Ries steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.