Montag, 5. Januar 2015

Fracking ist eine etablierte Technologie.

Fracking stellt ja für viele im Lande den "Herrseibeiuns" der Rohstoffsuche dar und damit quasi ein Sinnbild, wie moderne Fördertechniken die Erde ausbeuten und die Umwelt gefährden. Nun, sicher gibt es Risiken, aber die gibt es auch bei sogenannten konventionellen Fördertechniken. Und nicht alles beim Fracking ist so brandneu oder gar brandgefährlich, wie es landläufig gerne dargestellt wird. Und genauso wenig möchten wir, dass uns im Winter die Bude kalt wird. Aber lasen wir die Polemik und wenden uns den Fakten zu. Hier ist ein Interview mit Prof. Dr.-Ing. Mohammed M. Amro, Professur für Geoströmungs-, Förder- und Speichertechnik und Direktor des Instituts für Bohrtechnik und Fluidbergbau an der TU Bergakademie Freiberg.

Fracking? – Eine etablierte Standardtechnologie!
Kommentar veröffentlichen
Research Blogging Awards 2010 Winner!
 
Creative Commons License
Amphibol Weblog von Gunnar Ries steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.