Mittwoch, 16. Dezember 2015

Kulturgutschutzgesetz - spontane Aktion bis heute Abend 22 Uhr

Folgende Mail von Sönke Simonsen (Steinkern.de, soenke.steinkern(at)gmail.com) erreichte mich gerade. Ich denke, sie ist auch für weitere Leser hier nicht ganz uninteressant. Über das geplante Kulturgüterschutzgesetz hatte ich bereits einen Gastbeitrag von Johannes Kalbe bei Mente et Malleo. Ich hoffe auf zahlreiche Unterstützer. Wer unterzeichnen will, bitte eine Mal bis 22°° Uhr an Herrn Simonsen.

Liebe Freunde der Geowissenschaften, liebe Mitstreiter,
ich schicke diese E-Mail an einen kleinen Verteiler, es geht um das Kulturgutschutzgesetz und eine - zugegeben sehr spontane - Unterschriftensammlung für ein Gegenpapier zum "Hintergrundpapier" der Bundesregierung.
Wir haben zu einer Stellungnahme der Bundesregierung (genannt Hintergrundpapier, befindet sich im Anhang) ein Gegenpapier verfasst, dass ich ebenfalls beifüge.
Um dem Ganzen noch etwas mehr Nachdruck zu verleihen, sammeln wir bis heute Abend noch weitere Unterschriften. Die bisherige Liste steht unten.
Es steht jedem frei die beiden Dateien bzw. diese Mail weiterzugeben und in seinem eigenen Bekanntenkreis (Naturwissenschaftler oder Juristen) kurzfristig noch weitere Unterstützer zu gewinnen und mir diese Namen inkl. "Bezeichnung, Ort" als Liste zuzuschicken. Leider muss es so schnell gehen, da es sehr wichtig ist, dass die Berliner Politik das noch mit in die Weihnachtspause nimmt und nicht der Eindruck des (völlig unzulänglichen!) Hintergrundpapiers dort bestehen bleibt. Wir sind hierfür auf heute, Mittwoch 16.12., 22 Uhr limitiert. Danach eingehende Mails kann ich nicht mehr berücksichtigen (sorry).
Daher: Wer unser Schreiben im Großen und Ganzen unterstützt und mit seinem Namen dort als Mitzeichner auftreten möchte, am besten verbunden mit einer Bezeichnung bzw. Titel, sofern sie etwas mit Geologie/Paläontologie zu tun hat oder als Sammler mit einer Mitgliedschaft in einem geologischen/paläontologischen/naturwissenschaftlichen Verein oder der Bezeichnung "Hobby-Paläontologe". Dazu der Wohnort (Muster, siehe untenstehende Liste).
Ich bitte um Verständnis, wenn ich eingehende Unterstützung nur ganz kurz mit einer pauschalen Eingangsbestätigung bestätigen kann - die ganze Geschichte kostet gerade unendlich viel Zeit und diese Mail geht an einige Sammler und Paläontologen. Änderungen am Inhalt sind, wegen der schon gegebenen Unterschriften, nicht mehr möglich.
Ich erwarte hierzu keine Antwort und möchte auch niemanden dazu "nötigen" hier mitzuzeichnen - die Mail versteht sich als ein Angebot.
Wer spontan dabei ist, hilft uns ggf. die Wirkung des Papiers zu steigern. Dafür im Voraus vielen Dank!
Eine Veröffentlichung (inklusive der Namensliste) ist beabsichtigt. Ansonsten ist die Datei für den "Politikbetrieb" bestimmt und wird dort an die in den letzten Wochen aufgebauten Kontakte verschickt. Es kommt auch in Berlin zu Gesprächen, wo dieses Papier dann eine gewisse Basis darstellen wird.
Kommentar veröffentlichen
Research Blogging Awards 2010 Winner!
 
Creative Commons License
Amphibol Weblog von Gunnar Ries steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.