Mittwoch, 8. November 2017

Die Herde ist nun komplett – Präparation des Urpferdchens abgeschlossen!

     Während der Grabungskampagne 2016 wurde ein nahezu komplettes Exemplar von Eurohippus messelensis gefunden. Dabei handelt es sich um eine der bekannteren der beiden Messeler Urpferd-Arten.

am Donnerstag, den 9. November 2017, 11 Uhr, laden wir Sie herzlich zur Präsentation zweier bedeutender Funde aus der Grube Messel ein. Während der Grabungskampagne 2016 wurde ein nahezu komplettes Exemplar von Eurohippus messelensis gefunden. Dabei handelt es sich um eine der bekannteren der beiden Messeler Urpferd-Arten. Das Tier hat eine Kopf-Schwanzlänge von ca. 50 cm und stammt aus Planquadrat HI 8 aus Schichten 139 cm unter dem Leithorizont Alpha, einer Fundstelle, die seit 2013 nur vereinzelt Kleinfunde geliefert hat.

Das bei den Grabungen im letzten und vorletzten Jahr gleich zwei komplette „Urpferde“, nach nahezu 30 Jahren Messel-Grabungen des Hessischen Landesmuseums Darmstadt zu Tage kamen, ist spektakulär, zumal der Fund aus dem Jahr 2015 einer Propalaeotherium-Art angehört, die bislang aus Messel noch nie mit kompletten Exemplaren belegt war.

Die Präparation des zweiten Fundes von 2016 ist nun abgeschlossen und ist ab sofort gemeinsam mit dem Neufund des Eurohippus messelensis in der Schausammlung zu sehen.

Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung:
Ort:
Schausammlung der Erd- und Lebensgeschichte, 2. Stock, Hessisches Landesmuseum.
Friedensplatz 1
64283 Darmstadt
Deutschland
Hessen       
Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Bitte melden Sie sich bis zum 09. November 2017 an unter presse@hlmd.de
Jennifer Nothnagel Presse- und ÖffentlichkeitsarbeitHessisches Landesmuseum Darmstadt



Kommentar veröffentlichen
Research Blogging Awards 2010 Winner!
 
Creative Commons License
Amphibol Weblog von Gunnar Ries steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.