Freitag, 17. Februar 2017

Less snow and a shorter ski season in the Alps

     After long-awaited snowfall in January, parts of the Alps are now covered with fresh powder and happy skiers. But the Swiss side of the iconic mountain range had the driest December since record-keeping began over 150 years ago, and 2016 was the third year in a row with scarce snow over the Christmas period. A study published today in The Cryosphere, a journal of the European Geosciences Union, shows bare Alpine slopes could be a much more common sight in the future.

Klimawandel gefährdet Heuschrecken

     Vermehrte Dürren dezimieren Populationen des Sumpfgrashüpfers und führen zu genetischer Verdrängung

Climate: What did We Know and When Did We Know it?

Mittwoch, 15. Februar 2017

Das fossile Zwergkrokodil aus dem Harz: Entdeckung einer neuen Gattung

Ein Forscherteam vom Museum für Naturkunde Berlin und dem Landesmuseum Hannover hat eine neue Gattung und Art eines kleinen fossilen Krokodils aus der Gruppe der Atoposauriden beschrieben, die eine Vorfahrengruppe für die modernen Krokodile darstellen. Der hier neu beschriebene Knoetschkesuchus aus dem Harz lebte zusammen mit kleinwüchsigen Dinosauriern auf einer Insel im Jurameer und war nahe verwandt mit einem Jura-Krokodil aus Portugal.

Rain rain go away … are we ready for our future flood risk?

The Coldest Decade of the Millennium? How the cold 1430s led to famine and disease

     A team of international researchers has looked into climate data and historical archives to find out more about the extraordinary climate of the 1430s and how it impacted societies in northwestern and central Europe. Their results are published in Climate of the Past, a journal of the European Geosciences Union.

Dienstag, 14. Februar 2017

Montag, 13. Februar 2017

Wenn dem Meeresboden der Atem stockt: Zeitweiliger Sauerstoffmangel hat jahrzehntelang Auswirkungen

     Periodische Schwankungen im Sauerstoffgehalt des Bodenwassers können den Kohlenstoffspeicher im Meeresboden und seine Bewohner auf Jahrzehnte verändern. Das zeigt eine neue Untersuchung im Schwarzen Meer, die nun in der Fachzeitschrift Science Advances erscheint. Die Ergebnisse sind besonders bedeutsam, da Sauerstoff in immer größeren Bereichen der Meere Mangelware ist.

How One Brilliant Woman Mapped the Secrets of the Ocean Floor | Short Film Showcase

Simon's Cat - Looking for Love (A Valentine's Collection)

Ein frischer Blick auf die Evolution des Pferdes

     Veränderungen in der Umwelt und in Ökosystemen waren in den vergangenen 20 Millionen Jahren die treibende Kraft hinter der Evolution der Pferde. Zu diesem Schluss kommt eine neue Studie eines Paläontologenteams aus Spanien und Argentinien, u.a. Juan L. Cantalapietra, Humboldt Fellow am Museum für Naturkunde Berlin, die jetzt in Science veröffentlicht wird. Das Forscherteam untersuchte 140 Pferdearten, die größtenteils ausgestorben sind. Es fasste Jahrzehnte der Erforschung der fossilen Entwicklung dieser populären Säugetiergruppe zusammen.

Kalte Platten und heiße Schmelzen

     Die Bewegung von Erdplatten prägt das Gesicht unserer Erde. Dort wo eine Erdplatte unter eine andere abtaucht, entstehen Vulkane und erschüttern Erdbeben den Untergrund. Beispiele für solche sogenannten Subduktionszonen liegen vor der Küste von Indonesien, Chile und Japan. Doch wie genau beginnt dieser Prozess? Im Rahmen des International Ocean Discovery Program konnte ein internationales Wissenschaftsteam 2014 erstmals den Ursprung einer Subduktionszone erbohren und untersuchen. Das Team veröffentlicht seine Daten jetzt in der internationalen Fachzeitschrift Earth and Planetary Science Letters.

Freitag, 10. Februar 2017

Donnerstag, 9. Februar 2017

Unlocking an Impact Crater's Clues

Meeresbergbau rückt näher an die Küste - Kieler Forscher richten Fokus auf Schelfgebiete

     Meeresbergbau in der Tiefsee ist technisch sehr aufwändig und ist wirtschaftlich gegenwärtig kaum rentabel. Küstennahe Lagerstätten auf dem flachen, zugänglicheren Festlandsockel könnten aber in Zukunft beitragen, die steigende Nachfrage nach mineralischen Rohstoffen zu befriedigen. Zu diesem Schluss kommt eine Gruppe von Forschenden vom GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel in einem Beitrag im internationalen Fachmagazin Nature Geoscience.

Überraschung am Lava-Plateau

     Was spielt sich im Erdinneren ab, wenn sich Vulkane bilden und Erdplatten bewegen? Um diese Fragen zu beantworten, ist die Forschung auf Spuren der Prozesse auf der Erdoberfläche angewiesen. Doch ihre Auswertung ist sehr kompliziert. Wissenschaftler des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel konnten jetzt nachweisen, dass die bisher gültige Zuordnung einiger Gesteinstypen zu bestimmten Formen des Vulkanismus nicht eindeutig ist. Die Studie erscheint heute in der internationalen Fachzeitschrift Nature Communications.

Nuclear explosions could tell us why the moon has no water

Mittwoch, 8. Februar 2017

2017 January Evening Public Lecture — Unusual Sources of Tsunamis From Krakatoa to Monterey Bay

Dinosaurier: Kind, Erwachsener oder Greis?

     Wie alt wurden Dinosaurier? Diese Frage ist bislang weitgehend unbeantwortet. Dabei interessiert die Wissenschaft die natürliche Lebensspanne der längst ausgestorbenen Giganten. Damit verknüpft ist zum Beispiel auch die Frage, wie schnell insbesondere die Sauropoden als größte landlebende Tiere an Gewicht zulegten und wie sehr sie dafür auf die Ressourcen ihres Lebensraumes zurückgreifen mussten. Paläontologen der Universitäten Bonn schätzen anhand der Knochenstruktur ein, ob es sich bei einem bestimmten Dinosaurier-Fossil um ein junges, ausgewachsenes oder stark gealtertes Tier handelt. Die Ergebnisse sind nun im Fachjournal „Paleobiology“ erschienen.
Research Blogging Awards 2010 Winner!
 
Creative Commons License
Amphibol Weblog von Gunnar Ries steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.